Veranstaltung: „Bunt ist der Halbmond – Facetten des Islams. Eine Annäherung an das uns Unvertraute“

Veranstaltung am 02.06.2016 um 19.00 Uhr

Ort:
Evangelische St. Marien Domgemeinde Fürstenwalde
Am Domplatz 10
15517 Fürstenwalde/Spree

Islam gleich Islamismus – diese Gleichung hat sich durch die Medien vermittelt eingenistet. Durch die Terrorattentate in Paris und Brüssel stellen sich viele die Frage, inwieweit der Islam ein Gewaltproblem habe. Ein genauer Blick tut not. Einfache Antworten helfen nicht weiter. Denn genauso wenig wie es „das“ Christentum und „die“ Christen gibt, gibt es „den“ Islam und „die“ Muslime. Eine differenzierte Sicht auf die so genannte „islamische Welt“ tut not. Gerade weil tief sitzenden Vorurteile und Ängste empfänglich machen für mediale Vereinfachungen und Stereotype. Es geht nicht um Verharmlosung, aber um eine Infragestellung unserer Bilder – was haben sie mit der Wirklichkeit zu tun? Wie vielfältig ist eigentlich der Islam in Deutschland? Welche religiösen Vorstellungen prägen Menschen muslimischen Glaubens? Wer sind die Salafisten und was macht sie bei einigen attraktiv? Eine Spurensuche, dem Unvertrauten näher zu kommen.

Referent: Dr. Andreas Goetze, Landespfarrer für den interreligiösen Dialog, Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO), Studium der Evangelischen Theologie, Nebenfächer Judaistik und Philosophie, islamwissenschaftliche Studien und Studien zum orientalischen Christentum in Jerusalem und Beirut, Vikar in Jerusalem, Lehrbeauftragter an der Humboldt-Universität Berlin, zahlreiche Veröffentlichungen zu den Themenbereichen interreligiöser Dialog, Nah-Ost-Konflikt und Spiritualität.

Advertisements