Neuauflage des Leitfadens „Recht auf Bildung für Flüchtlinge“

bildschirmfoto-2017-02-15-um-12-09-04

Der Leitfaden „Recht auf Bildung für Flüchtlinge“ von Barbara Weiser liegt nun in einer vollständig überarbeiteten Neuauflage vor. Er steht bei http://www.asyl.net zum Download zur Verfügung.

Die Broschüre behandelt die rechtlichen Rahmenbedingungen des Zugangs zu Bildungsangeboten für die folgenden Gruppen:

  • Asylsuchende im Verfahren;
  • Personen, die einen Schutzstatus haben oder bei denen ein Abschiebungsverbot besteht;
  • Personen mit Duldung.

Betrachtet werden jeweils die Voraussetzungen für den Zugang zur Bildung für diese Gruppen in Hinblick auf die folgenden Bereiche:

  • Schule (Schulpflicht/Schulbesuchsrecht)
  • Sprachkurse, Alphabetisierungskurse
  • Vorbereitung auf das Nachholen von Schulabschlüssen
  • Schulische Berufsausbildung
  • Studium

Daneben wird auf besondere Möglichkeiten der Aufenthaltsgewährung im Zusammenhang mit Ausbildung und erworbenen Qualifikationen eingegangen (Aufenthaltsverfestigung bei gelungener Integration, Aufenthalt aufgrund qualifizierter Ausbildung). Zu den jeweiligen Bildungsangeboten werden auch Möglichkeiten der Förderung erläutert. Die Darstellung wird ergänzt durch tabellarische Übersichten.

Die Handreichung erscheint zugleich als Beilage zum Asylmagazin 1-2/2017. Im Asylmagazin wird zudem ein Themenschwerpunkt erscheinen, in dem Modelle des Zugangs zu Schule und Hochschule für Asylsuchende und Schutzberechtigte vorgestellt werden.

Die Broschüre steht darüber hinaus ab sofort bei www.asyl.net zum Download zur Verfügung.

Gedruckte Exemplare können beim Informationsverbund Asyl und Migration unter kontakt(at)asyl.net bestellt werden (solange Vorrat reicht). Die Broschüren sind kostenlos, wir berechnen aber eine Versandkostenpauschale von 3,00 Euro (ab 1 Exemplar) bzw. 7,50 Euro (ab 10 Exemplaren).

Der Leitfaden wurde erarbeitet mit Förderung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Advertisements