Informationsabend zum Thema Kichenasyl

Herzliche Einladung zu dem Informationsabend „Kirchenasyl“. Interessierte sind herzlich eingeladen mitzukommen. Vielleicht ergeben sich gute Kooperationen. Und gerne nehme ich Sie und euch im Jugendbus mit (8 Plätze) – bitte anmelden bei mir!
Danke schön. Gabi Moser gabi.moser@ekkos.de

 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schwestern und Brüder,

herzlich lade ich ein zu einem
Informationsabend zum Thema Kirchenasyl
am 20.11.2017 von 18-20 Uhr
in der Superintendentur, Steingasse 1A, Frankfurt/Oder

Pf. Bernhard Fricke, längjähriger Vorsitzender des Vereins Asyl in der Kirche, und Pfn. Ulrike Wohlrab, Elternzeitvertretung für die Pfn. Elisabeth Rosenfeld, Pfarrerin der Flüchtingskirche für den Sprengel Görlitz, werden uns sehr praktisch in das Thema einführen und stehen für alle Fragen zur Verfügung.

In den vergangenen Monaten hat in unserem Kirchenkreis es an verschiedenen Stellen Nachfragen nach und Fälle der Gewährung von Kirchenasyl gegeben.
In  einigen Fällen konnten Anfragen deswegen nicht positiv  beantwortet werden, weil seitens der Gemeinden nicht ausreichend Informationen über die Bedingungen, den Ablauf und die Ziele eines Kirchenasyls vorhanden waren. Tatsächlich ist eine spontane Entscheidung hier nicht einfach. Vielmehr wäre es gut, bereits vorher grundsätzlich informiert zu sein und sich über Handlungsmöglichkeiten Gedanken gemacht zu haben.

Bitte überlegen Sie in den Gemeindekirchenräten, wer an dem Abend teilnehmen könnte. Es ist damit zu rechnen, dass auch in der kommenden Zeit Anfragen nach Kirchenasyl kommen werden. Die damit verbundenen Schicksale sind oft beeindruckend, und sie aufgrund mangelnder Vorbereitung abweisen zu müssen, bedrückend.
Gleichzeitig bin ich bin davon überzeugt, dass ein gut und verantwortlich vorbereitetes, entschiedenes und durchgeführtes Kirchenasyl eine echte Chance zum geistlichen Gemeindeaufbau bietet – wir können daran viel über unseren Glauben und unsere Welt lernen.
Zur besseren Planung bitte ich um Anmeldungen bis zum 18.11. (bis einschließlich der Kreissynodentagung).
Ich hoffe auf eine gut besuchte und inhaltlich und praktisch weiterführende Veranstaltung.

Mit geschwisterlichen Grüßen
Frank Schürer-Behrmann

Advertisements