Einladung zum Fastenbrechenfest

Hiermit laden wir euch alle recht herzlich zum Fastenbrechenfest zum Ende des Ramadan ein, am Samstag, den 01.07.17 von 14 bis 20 Uhr auf dem Marktplatz in Fürstenwalde.

Spielzeug ist für Kinder jeden Alters vorhanden, und es gibt Essen und Süßigkeiten aus der Arabischen Kultur.
Wir freuen uns über jeden Besucher.

Bildschirmfoto 2017-06-11 um 12.29.19

Veranstaltung: Netzwerkarbeit mit afghanischen Geflüchteten

Eine Veranstaltung vom Förderverein des brandenburgischen Flüchtlingsrat in Kooperation mit Yaar e.V.

Zeit:
17.06.2017
11–19 Uhr

Ort:
Werkstatt der Kulturen
Wissmannstr. 32
12049 Berlin (U Bahnlinie 7 und 8, Hermannplatz)

Ziel:
Vernetzung von afghanischen Geflüchteten in Brandenburg, Selbstorganisation und gegenseitige Unterstützung.

Anmeldung:
Die Zahl der Teilnehmer_innen ist auf 20 Personen begrenzt. Bitte meldet Euch unter connect@fluechtlingsrat-brandenburg.de an. Bei eventuellen Fragen kontaktiert uns bitte unter spartak@yaarberlin.de.

Fahrtkosten:
Die Fahrtkosten der Teilnehmer*innen werden erstattet.

Sprache der Veranstaltung:
Deutsch/Dari/Farsi

Kinderbetreuung:
Kinderbetreuung während der Zeit der Veranstaltung ist möglich. Bitte gebt uns bei eurer Anmeldung bescheid, ob Kinderbetreuung benötigt wird.

Verpflegung:
Für die Verpflegung sorgen die Veranstalter_innen.

Wir freuen uns auf Eure Teilnahme!

Neue Übersicht über Flüchtlings- und Migrationsberatungsstellen in Brandenburg

Liebe ehren- und hauptamtliche Berater_innen,

seit dem vergangen Jahr gibt es zahlreiche strukturelle und personelle
Veränderungen in der Flüchtlings- und Migrationsberatung im Bundesland
Brandenburg.

Wir haben versucht relevante, vorwiegend hauptamtlich arbeitende
Beratungsstrukturen, zu erfassen und in einer Übersicht darzustellen.

Das Ergebnis ist unter folgendem Link abrufbar:
http://www.fluechtlingsrat-brandenburg.de/wp-content/uploads/2017/05/Fachberatungsdienste_Migrationssozialarbeit_Juni2017.pdf

Wir aktualisieren diese Übersicht der Beratungsstellen in regelmäßigen
Abständen. Sofern sich Beratungszeiten und Kontaktdaten ändern oder
weitere Ergänzungen gewünscht sind, bitten wir euch um schriftliche
Rückmeldung an baumann@fluechtlingsrat-brandenburg.de.

Flüchtlingsrat Brandenburg
Geschäftsstelle
Rudolf-Breitscheid-Straße 164
14482 Potsdam
Tel.: 0331 – 716499
http://www.fluechtlingsrat-brandenburg.de

mehrsprachige Informationsblätter zur Schuldnerberatung

header

Die Landesarbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung Hessen hat in Zusammenarbeit mit der Initiative Schuldnerberatung Hessen Informationsblätter zu folgenden Themen erstellt:

1. Wohnungssicherung
2. Energiesicherung – Stand Oktober 2014
3. P-Konto – Stand Juli 2015
4. Basiskonto – Recht auf ein Girokonto – Stand Juni 2016
5. Einkommenspfändung – Stand Juli 2015
6. Vermögensauskunft und Sachpfändung
7. Verbraucherinsolvenzverfahren – Stand Juli 2014
8. Mahnungen – Drohbriefe – Telefonterror
9. Gerichtliches Mahnverfahren
10. Rechtliche Hinweise und Impressum

Die Informationsblätter liegen in den Sprachen Arabisch, Bulgarisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Polnisch, Russisch, Spanisch und Türkisch zum Download bereit:
http://www.schuldnerberatung-hessen.de/informationsblaetter-53/deutsch.html

Die Erstellung und Veröffentlichung dieser Informationsblätter wurde gefördert von der Sparkassen- und Finanzgruppe Hessen-Thüringen.

Studienmöglichkeiten für Geflüchtete: Wie geht es weiter?

Viele der nach Deutschland Geflüchteten sind in dem Alter, in dem man eine Ausbildung beginnt. Dazu zählt auch die Möglichkeit, ein Studium zu absolvieren.

Am 23. November 2016 fand die Konferenz der Friedrich-Ebert-Stiftung „Studienmöglichkeiten für Geflüchtete: Wie geht es weiter?“ statt. Der Schwerpunkt dieser Veranstaltung lag auf der Rolle der Hochschulen bei der Integration von Geflüchteten. Welche Maßnahmen und Angebote haben sich inzwischen etabliert? Erste Ergebnisse der Befragung „Institutionelle Anpassungsfähigkeit von Hochschulen“ wurden vorgestellt. Ergänzt wurde die Konferenz durch Praxisbeispiele zu Unterstützungs- und Beratungsangeboten einiger Hochschulen.

Eine Zusammenfassung der Veranstaltung können Sie in einem E-Paper nachlesen: http://www.fes.de/lnk/2un